24.07.2017

Warum schlafe ich im Hotel besser als zu Hause?

Zu einem gelungenen Urlaub gehört für viele Menschen ein schönes Hotel. Dort lassen wir uns dann all die Wünsche erfüllen, die im Alltag zu kurz kommen. Das reichhaltige Frühstücksbuffet, der moderne Wellnessbereich, ein großzügiges Hotelzimmer – um dessen Sauberkeit sich jemand anderes kümmert. Im Urlaub darf es von allem etwas mehr sein: Etwas mehr Essen, etwas mehr Wellness, etwas mehr Komfort. Man will es sich gutgehen lassen. Nach den erholsamen Tagen freuen sich die meisten Urlauber dann wieder auf zu Hause, denn „im eigenen Bett schläft man doch am besten.“

Inkelhofen-Hotel

Ist das so?

Tatsächlich stellen viele in den ersten Nächten zu Hause fest, dass die Rückkehr in ihr eigenes Bett keineswegs besseren Schlaf bedeutet. Nackenschmerzen und Ruhelosigkeit werden dann schnell mit dem stressigen Alltag in Verbindung gebracht. Betrachtet man sich jedoch die Betten der Deutschen, wird deutlich, dass dies nicht die einzige Erklärung sein kann: durchgelegene Matratzen, ungeeignete Lattenroste und nicht-atmungsaktive Synthetikmaterialien, wohin man schaut.

Deutschland – ein Land ohne Schlafkultur?

Der Deutsche legt traditionell wenig Wert auf die Qualität seiner Bettstätte. Ein Blick ins europäische Ausland oder in die USA zeigt, dass die Schlafkultur dort einen sehr viel höheren Stellenwert besitzt. Hochwertige Boxspringbetten, individuell angepasste Matratzen und feine Bettwäsche – in anderen Ländern weiß man den guten (und gesunden) Schlaf scheinbar mehr zu schätzen. Das gleiche gilt übrigens auch für feines Essen und regelmäßige Wohlfühlanwendungen. Ein zu hohes Maß an Komfort im Alltag ist in Deutschland immer noch verpönt. Kein Wunder, dass es uns im Urlaub so viel besser geht!

„Gute Matratze – für ein Hotel.“

In der Hotelszene ist die Botschaft mittlerweile angekommen: Der Gast legt Wert auf guten Schlaf. Deshalb investieren Hotelketten und auch immer mehr Einzelhäuser der Mittel- und Oberklasse große Summen in die Anschaffung von Bettwaren. Manche Hotels rühmen sich sogar eines eigens entwickelten Schlafkomfort-Konzeptes.
Die Investition in das Wohl der Gäste zahlt sich für die Hoteliers aus. In Hotelbewertungen finden sich zunehmend Hinweise auf außergewöhnlich gute Matratzen – häufig versehen mit dem erstaunten Zusatz „…für ein Hotel“. Was den Schlafkomfort angeht, haben viele Hotels die deutschen Privathaushalte jedoch längst überholt! Die Zeiten verschlissener Schaumstoffmatratzen in teuren Hotelzimmern sind in Deutschland größtenteils vorbei. Nachholbedarf besteht heute eher in kleineren Mittelklasse-Häusern, für die eine Neuausstattung der Betten eine große finanzielle Belastung darstellt.

Letzten Endes ist es wie häufig im Leben: Erst der Vergleich schafft Sicherheit. Nur wer schon einmal mit guten Stoßdämpfern gefahren ist, bemerkt, wie wenig komfortabel sein Uraltwagen ist. Nur wer schon einmal frische Milch und Eier vom Bauernhof gekostet hat, kann abschätzen, ob er mit Discounterware glücklich ist. Und nur wer schon einmal ein optimales Schlaferlebnis hatte, weiß, wie sich ein rundum erholter Morgen anfühlt.

Dabei muss es nicht einmal das Luxus-Boxspringbett sein: Auch eine gute Taschenfederkernmatratze kann ihren Schlaf in nur wenigen Tagen verbessern. Wichtig ist, dass die Ausstattung Ihres Bettes zu Ihnen und Ihrem Körper passt.

Tipp: Einfach dieselbe Matratze zu kaufen, auf der man einige Nächte im Hotel verbracht hat, ist übrigens nicht die optimale Lösung: Hotelmatratzen erfüllen spezielle Anforderungen an Hygiene und Massentauglichkeit. Sie sind nicht auf individuelle Körpermaße zugeschnitten. Langfristig kann es so zu Rückenschmerzen kommen. Gönnen Sie sich eine individuelle Schlafberatung beim Fachmann!

Selbstverständlich spielt auch die Psyche eine große Rolle: Stress gilt als einer der größten Schlafräuber überhaupt und gesunder Schlaf ist die beste Medizin. Was spricht also dagegen, es sich auch zu Hause einfach mal gutgehen zu lassen? Ein gutes Essen, einen Spaziergang in die Natur oder eine Massage zu genießen?
Wenn Sie jedoch nach einem eigentlich sehr erholsamen Urlaub unter Schlafproblemen leiden: Fragen Sie sich, ob diese mit der Qualität Ihrer Bettwaren zusammenhängen. Denn gerade im eigenen Bett schläft es sich eben häufig nicht am besten.
Lassen Sie es sich gutgehen und …erleben Sie den Unterschied!

Sie möchten schlafen wie im Hotel? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur Schlafberatung in einem unserer Bettenhäuser in Montabaur oder Neuwied.

 

Lesen Sie weiter:

Schlafen wie im Fünf-Sterne-Hotel – Das Boxspringbett

Warum Sie Ihrem Körper beim Matratzenkauf vertrauen sollten – nicht der Stiftung Warentest

Bettenhaus Neuwied

Breslauer Straße 55

Bettenhaus Montabaur

Industriestraße 12 - 14

Öffnungszeiten in Montabaur

Öffnungszeiten in Montabaur

Mo, Di, Do, Fr:9:30 - 19:00 Uhr
Sa:9:30 - 16:30 Uhr (Mittwoch ist Ruhetag)
Gerne vereinbaren wir Termine für: Early Bird Beratung von 7-10 Uhr oder Late Night Beratung von 19-22 Uhr

Awards